Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Unsere Chronik

1990 Gründung der GmbH im April, Vertrieb von PC-Systemen das Hauptgeschäftsfeld, rasche Expansion zum Filialbetrieb
1991-1994

Erste Auslandsmesse 1991 in Kiew

 

 

 

 

 

Umfangreiche Tätigkeiten und Beteiligungen im Ausland und Verkauf der lokalen Filialkette an die ESCOM AG

 

 

1994  Der Import/Export von POS-Hardware nahm überproportional zu – Kooperation mit PIIP Ltd. (U.K.)
1995 Erster Auftritt auf der CeBIT in Halle 1 mit programmierbaren Tastaturen, Kundenanzeigen und CCD-Scannern
1996 CeBIT Halle 1, Beginn der Kooperation mit PURITRON Technology Inc.
1997

CeBIT Halle 4 und Systems Hall 19 (altes Messegelände)

Distribution von Metrologic Laser Scannern; Konzentration auf das Kerngeschäft und Abkehr vom überregionalen PC-Vertrieb und Verkauf der Outlets

1998 CeBIT Halle 4; SYSTEMS B2; stetiges Wachstum im Distributionsbereich
1999 SYSTEMS B2; Kalisch Computerkassen GmbH wurde autorisiertes Servicecenter für Metrologic Instruments Inc.
2000 IFABO Halle 24 /427; SYSTEMS B2 – Betreibung des Europalagers als Joint Venture im Auftrag von PURITRON Technology Inc. für einen schnelleren Versand in EG- und Nicht-EG-Staaten. 10 Jahre Kalisch Computerkassen GmbH, SYSTEMS2000 in Halle B2
2001 Gemeinsamer Messeauftritt mit Puritron auf der CeBIT; Beginn von regionalen Aktivitäten als Kassensystemhaus; IFABO (Wien), COMTEC (Dresden), e_Base (Cottbus)
2002

Auf der Euroshop'2002 in Düsseldorf und der CeBIT'2002 in

Hannover gab es einen gemeinsamen Messestand mit der CUSTOM Enineering SPA. Durch den Umzug in die neuen Räume in der Hüttenstraße 1F waren erstmalig alle Bereiche der Firma unter einem Dach, was unsere Effektivität weit erhöht haben dürfte.

 

Nach langjähriger Vertriebspartnerschaft mit Metrologic und ebenfalls langjähriger Tätigkeit als Metrologic-Servicecenter wurde 2002 unsere Zusammenarbeit um einen weiteren Punkt erweitert. Wir übernahmen von nun an den technischen Support (Sonderprogrammierungen, Einstellungen oder Umbauten) für Endverbraucher aus Deutschland. Also für all diejenigen, die ihre Scanner bei Firmen erworben haben, denen man keine Frage über das Produkt oder dessen Programmierung stellen braucht. Dritter Messeauftritt in Wien auf der IFABO'2002

2003

Gemeinsamer Auftritt mit Custom Engineering SPA auf der

CeBIT  und erster eigener Messeauftritt in der Schweiz auf der „Retail Swiss 2003“ in Luzern in Halle 1 Stand A122 auf der Suche nach Vertriebspartnern CH

2004 2004Käuflicher Erwerb des gesamten Grundstückes mit den Immobilien Hüttenstraße 1F und 1G. Somit ist Kalisch Computerkassen vom Mieter zum Vermieter geworden. Zeit für Messeauftritte im In- oder Ausland war 2004 nicht zur Verfügung. Vertriebsseitig haben wir uns an die veränderten Märkte mit Erfolg angepasst und unseren Fokus neu ausgerichtet.
2005 Weiterer Ausbau der regionalen Aktivitäten als Kassensystemhaus, EDV- und Netzwerkservice, Service für "HP" und "Brother" Druck-, Kopier- oder Plott-Technik wegen einer stark gestiegenen Nachfrage kleiner und mittelständischer Firmen. In diesem Rahmen wurden 2005 drei neue Mitarbeiter eingestellt. Weitere Details erfahren Sie unter dem Link: EDV - Service regional Gemeinsame Messeauftritte auf Gastromessen in Berlin und Leipzig mit der "Softwareschmiede Austria".
2006 Keine Messen aber einige neue Produkte im Sortiment. So zum Beispiel Sewoo - Bondrucker, ein umfangreicheres Sortiment an lüfterlosen PC-Systemen bzw. Booksize-PC's, sowie eine Ticketsoftware für Events, Kinos oder Theater. Die erste Installation erfolgte für die "Neue Bühne - Senftenberg".
2007 Aufgrund der spürbar gestiegenen Nachfrage unserer Kunden haben wir uns entschieden in den künftigen Vertrieb von professionellen Videoüberwachungsanlagen und Alarmanlagen zu investieren. Unsere Techniker wurden direkt von AXIS ausgebildet, womit wir AXIS-Systempartner geworden sind.
2008/2009

 Erweiterung des Sortiments um Warensicherungssysteme inklusive allen Zubehörs wie Hardtags, Softtags, Deaktivierer, Countergates u.s.w.
Die im Jahre 2002 eingerichtete Support-Hotline für Endkunden von Metrologic-POS-Scannern wurde für Nichtkunden unseres Hauses gegen ende 2008 auf die Nummer 0900 / 51 061 31 (1,49€ / Minute aus dem deutschen Festnetz - Mobilfunkpreise können abweichen) umgestellt. Anderweitig war der Andrang personell nicht mehr zu bewältigen. Kunden unseres Hauses erhalten nach wie vor jegliche Auskünfte und Hilfen bei der Einstellung von Scannern auf der gewohnten Telefonnummer.

2010/2011 Beginn der Zusammenarbeit mit OPTICON Sensors Schrittweise wurde das Sortiment an Laser- und Imager-Barcodescanner erweitert. Auch OPTICON Datenerfassungsgeräte sind inzwischen fester Bestandteil unseres Angebots.
2012 Änderung der Geschäftsleitung im Sommer 2012. Verbleibende Geschäftsführer sind Angela Kalisch und Uwe Kalisch